Weltbienentag

“75 Prozent der globalen Nahrungsmittelpflanzen sind von der Bestäubung insbesondere durch Bienen abhängig. (…)” (Quelle: https://www.weltbienentag.de/)

Am 20. Mai 2021 war Weltbienentag!

Die Biene wird seit jeher bewundert für ihren Fleiß.

„Die beschäftigte Biene hat keine Zeit für Trauer.“ (William Blake, englischer Maler und Dichter 1757 – 1827)

Quelle: https://berühmte-zitate.de/themen/biene/

“Bienen (Apis). Staatenbildende Insekten der Ordnung Hautflügler. Am verbreitetsten und bekanntesten ist die Honigbiene (Apis mellifica)”

Quelle: Tierlexikon farbig von A-Z, Hamburg, 1977, S. 42.

Seit einiger Zeit ist verstärkt das Gefährdetsein der Bienen Thema.

“(…) Ihre großartigen Leistungen begegnen uns jeden Tag: Bienen sorgen für unsere Nahrung und Gesundheit. Ihre Bauwerke und ihr Sozialverhalten sind für uns Innovationstreiber in Technik und Informatik. Kaum ein Tier begleitet die Entwicklung der Menschen so lange wie die Biene. Langfristig kann der Schutz und Nutzen der Bienen dazu beitragen Armut und Hunger zu verringern sowie eine gesunde Umwelt und Artenvielfalt zu erhalten. Nun sind die Bienen in Gefahr und damit auch die Chancen für eine nachhaltige Entwicklung.

75 Prozent der globalen Nahrungsmittelpflanzen sind von der Bestäubung insbesondere durch Bienen abhängig. Allein für medizinische Zwecke verwenden wir heute über 50.000 bienenbestäubte Pflanzenarten. Die Wabenbauweise der Bienen ist aus Flug- und Fahrzeugbau nicht mehr wegzudenken. Die hocheffiziente Sammelweise der Arbeiterinnen eines Bienenvolks ist beispielsweise Vorbild in Logistikprozessen, Computerprogrammen und sozialen Netzwerken.

Um an die Bedeutung der Biene für die Menschheit zu erinnern, haben die Vereinten Nationen den 20. Mai als Weltbienentag ausrufen. Die Biene nimmt eine Schlüsselrolle in der Natur und auch in unserem Alltag ein. Selbst beim Vibrieren des Handys handelt es sich um BeeTec. Denk’ also an unsere Bienen, wenn dein Smartphone ‚summt‘. Das Summen ist dein Weckruf, etwas für Biene und Mensch zu tun!”

Quelle: https://www.weltbienentag.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.